Fortsetzung Death Note

      Fortsetzung Death Note

      Death Note - Folge 39



      Rekapitulation:


      Die Sonne geht unter und der Tag nähert sich seinem Ende.
      Light, welcher den Kampf gegen Near verloren hatte, floh schwer verletzt in ein Haus, verfolgt von den Mitgliedern des Sondereinsatzkommandos, welches er einst leitete.
      Dort versuchte er eine Treppe zu erklimmen, während er sich die Stufen hinaufschleppte, machte Ryuk sein Versprechen wahr, - Er schrieb einen Namen in sein Death Note: Light Yagami.




      Episode 39 - Kira




      Lights Augen schließen sich. *Es ist.. es ist vorbei, R..Ryuk, M, Misa, ich fühle...kälte..*

      Wenige Sekunden nach Light´s Tod wurde auf der ganzen Welt Kiras letzte Botschaft übertragen.

      Lights Leiche wurde wenige Minuten später von den Mitgliedern des Sondereinsatzkommandos entdeckt, Near wendete sich mit dem SPK und SEK an Interpol sowie an USA und die Vereinten Nationen und beteuerten, das die Botschaft falsch sei. Doch niemand glaubte Ihnen. Einen Tag später bestatten Near, SPK und SEK im Beisein seiner Schwester, welche ebenfalls an dessen Unschuld festhielt, Light´s Leiche neben dem Grab von L.
      SPK und SEK teilten daraufhin erneut Interpol sowie der Amerikanischen und Japanischen Polizei den Tod von Kira mit und wurden schließlich erneut abgewiesen. Der neue Polizeichef Japans drohte Near, als er ein weitere Mal versuchte ihm die Wahrheit zu übermitteln:

      "N, seht ein das ihr verloren habt! Niemand kann sich Kira widersetzen, Niemand darf sich Kira widersetzen, denn er ist Gott! Es ist Gottes Wille gewesen, Akzeptiert das! Es war Gottes Wille das L stirbt. Und auch wenn es Gottes Wille war und ich überzeugt bin, das Gott einen guten Grund hatte L zu richten, ist es doch einfach nur Erbärmlich den Tod Light Yagamis für eine Fantastische Lügengeschichte solcher Art zu missbrauchen, wo wir doch alle wissen das es L war der einst Kira den Krieg erklärt hatte.. Es war gewollt das es so kommt, L hatte es selbst provoziert, aber das gibt euch dennoch nicht das Recht Light´s Andenken zu Beschämen, indem ihr ihm vorwerft Hunderte Menschen ermordet zu haben, Nein was fällt euch ein jetzt noch von Morden zu sprechen, wo doch jeder mittlerweile weiß, das es Gottes Wille war und das Gott, Kira - Gerecht ist und auf die Erde kam um uns zu richten und die Schlechten zu bestrafen, wie er es einst mit der Sinnfklut tat. Kira ist Gerecht und wenn ihr euch ihm nicht als ein Gott beugt dann werde ich dafür sorgen." Daraufhin beendete der Polizeichef das Telefonat.

      In der folge brach Near in Tränen aus und weinte, wimmerte: "Light.. du hast gewonnen". SPK und SEK, die um ihn standen schwiegen.

      Wenige Sekunden nach Light´s Tod wurde auf der ganzen Welt Kiras letzte Botschaft übertragen:

      "An alle Bewohner der Erde..hier spricht Kira. Ich habe über die Guten und die Schlechten in dieser Welt gerichtet... mit dem Tod Light Yagami´s, auch bekannt als L, beende ich mein Eingreifen in die Welt der Lebenden, meine Aufgabe auf der Erde erledigt..
      Nun ist es an euch Menschen den von mir hergestellten Zustand von Frieden und Gerechtigkeit zu wahren.
      Seit euch immer darüber bewusst, das auch wenn ich nicht länger für euch auf Erden richten werde, ich euch dennoch Liebe und von einem anderen Ort über euch Wache, aufdass ich mich den Guten und Gerechten unter euch spätestens in
      eurem nächsten Leben zu erkennen geben oder ich über die Schlechten und Ungerechten richten werde. Haltet das Andenken L´s in ehren, denn er starb für seineÜberzeugung, auch wenn seine Überzeugung falsch war.
      Und Besinnt euch meiner Gebote..


      Ich bin Kira, euer Gott, der euch aus dem Chaos befreit hat.
      Ihr sollt keine anderen Götter haben, denn jene sind nur vom Menschen geschaffene Abbilder von mir.
      Ihr sollt euch kein Bild von mir machen, denn es gibt keine Weltliche Gestalt von mir. Ich spreche durch die Menschen.
      Missbrauche meine Namen, Regeln und Gesetze nicht, oder ich werde dich Strafen am Tage meines nächsten Gerichts, Ich werde euch jetzt verlassen.. bewahrt die Lehren, welche ich euch brachte in Gedenken.. es ist nun an euch, im Diesseits zu richten, doch bedenket das ich im Jenseits euch richten werde.
      Gedenket diesen Tages denn er ist Heilig.
      Der Siebte Tag ist mir, eurem Gott geweiht, unter einem meiner drei Namen.
      Denn in Sechs Tagen habe ich eure Welt geschaffen.
      Lege keine Hand an Unschuldigen an, schon garnicht an deiner Familie.
      Ehre deine Familie
      Morde nicht die Unschuldigen, doch Richte über jene die Schuldig sind.
      Betrüge nicht deine nächsten, noch nutze andrens Leid zu deinem Vorteil aus.
      Stehle nicht und unterstehe dich zu Lügen und halte dich frei von Neid, Missgunst und Gier.

      Bewahret..





      Der Tod Light Yagamis wurde nicht als letzter Kira Mord, sondern als letztes Eingreifen Gottes bekannt. In den Internationalen Medien wurde Light´s Identität als L bekanntgegeben und SPK und SEK als Lügner deklariert.
      Die Menschen begannen Kira als Gott anzuerkennen. Near, sowie das SPK und SEK wehrten sich dagegen und erklärten eine Woche nach Light´s Tod in einer Weltweit übertragenen TV Show ein letztes mal, das Light Yagami Kira, die Botschaft eine Fälschung und Light Yagami in Wirklichkeit Kira, nicht L gewesen sei. Ausserdem erzählte er davon, von dem Mechanismus, welchen er in Lights Uhr entdeckte. Doch sowohl Zuschauer als auch Moderation sahen dies nur als einen letzten Versuch der Anhänger L´s, sich Kira in den Weg zu stellen.
      Noch während der Sendung wurden Near, das SPK und SEK von Japanischen Polizisten verhaftet und daraufhin wegen Gotteslästerung und kooperation mit Light Yagami (L) sowie der schweren Lüge zum Tode verurteilt.
      Der Prozess wurde live im Fernsehen übertragen. Laut umfragen stimmten 68% der Japanischen Bevökerung dem Urteil zu, da sie der Annahme waren, Niemand dürfe sich über Gott erheben und Gottes Urteil in Frage stellen.
      Die Menschen lebten fortan wieder in dem Glauben sie würden nach dem Tod nach ihren Taten gerichtet.
      Und so nahmen Kriminalität und Unrecht nur in Maßen wieder zu.


      Christen Juden und Moslem begannen damit Kira als ihren wahren Gott und akzeptieren, das ihre bisherigen 3 verschiedenen Götter, nur Anagramme für den Wahren Gott, Kira waren und Kira nur ein Anagramm für die Namen der drei.
      So wurden die drei Monotheistischen Religionen vor rund 60 Jahren vereint und schloßen sich zum einen, wahren Glauben zusammen.


      Und auch Heute, Hundert Jahre nach gelangen des Deathnotes durch den Shinigami Ryuk in die Menschenwelt, verehren die Menschen auf der ganzen Welt den einzig wahren Gott.
      Diejenigen die an dessen Existenz und Wahrheit zweifeln, haben sich in kleinen Sekten zusammengeschlossen und tun dies im verborgenen, in Gefahr jederzeit von der Ethikkomission festgenommen und hingerichtet zu werden.

      Die Welt hat sich zu einem großen Überwachungsstaat entwickelt, in welchem Gerichte jeden nicht Reue erweisenden Verbrecher oder Wiederholungstäter zum Tode verurteilen und selbst kleinere Delikte wie Ladendiebstahl mit Freiheitsstrafen von bis zu 3 Jahren in so genannten "Erziehungsheimen" ahnden. Jene jedoch sind nicht mit den damaligen Freiheitsstrafen zu vergleichen, denn die Unterbringung ist sehr Komfortabel und einrichtung gleich eher einer Psychiatrie. Dies hängt damit zusammen, das es selbst 94 Jahre nach Kira nur sehr wenige Verbrechen gibt, da die Menschen in dem Glauben leben, Kira würde sie nach ihrem Tode richten.
      Und somit sind die Gefägnisse langezeit so leer gewesen, das man sie ganz abschuf und durch Erziehungsanstalten ersetzte. Dies hing jedoch auch damit zusammen, das die meisten Schwerverbrechen mit dem Tod geahndet wurden und werden, vorallendingen Menschen, welche Kira auch nach 5 Jahren Erziehungsanstalt weiterhin verleugnen, gelten heute als Schwerverbrecher.


      Kriege wurden kaum noch geführt und allmählich sorgt der geeinte Glaube dazu das sich Japan, Europa die Vereinigten Staaten und Süd Korea zu einem Staat zusammenschlossen. Auch Russland folgte kurz darauf in den neuen Superstaat, der zu Gottes ehren den Namen Kira trägt. Andere Staaten wie China verboten den glauben an Kira und begannen sich von der Außenwelt völlig abzuschotten. Es kam zu einen "Heiligen Kreuzzug" des Gottesstaates, welcher in der völligen Assimilierung der Welt endete. Und somit blieb nur ein Staat über, ein Volk, ein Glaube und ein Gott.


      Und so ist die heutige Welt entstanden und das neue Zeitalter angebrochen, das Zeitalter der Gerechtigkeit.
      Es ist eine neue Welt entstanden und Kira ist ihr Gott.



      ----------------------------------------


      Folge 40 - Wiedersehen ( Schreibe ich auf Nachfrage bzw im Falle das jmd sie Lesen wöllte.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Friedrich1712“ ()

    Partner
    Zelda-Forum.com Animehunter.de
    Vote us
    Animexx Topsites


    Online seit dem 30.10.2001