Hitsus erste Schritte

      Hitsus erste Schritte

      Guten Abend! :)

      Aus Gründen, die sich mir nicht wirklich erschließen wollen, habe ich heute spontan den ganzen Tag damit verbracht mich im Zeichnen zu Üben. Ich hatte vorher absolut noch gar keine Erfahrung, was man wahrscheinlich auch an den Bildern unten sieht, und demnach auch gar keinen Plan wie genau ich anfangen sollte. Hauptsächlich habe ich mich dann den Tag über mit Youtube Tutorials von Zeichnung zu Zeichnung geschlagen.

      Es hat mir überraschend viel Spaß gemacht und ich hab auch schon für meine Verhältnisse (Stichwort: Strichmännchen) einen großen Fortschritt feststellen können.
      Die Frage die ich jetzt an euch habe ist folgende: Wie genau sollte ich weiteres Zeichnen Lernen nun angehen? Heute hab ich mich hauptsächlich an Augen und Frontansichten von Gesichtern konzentriert.
      Seitenansichten gehen noch nicht wirklich, von Perspektive brauchen wir gar nicht erst reden. Zwar gibt es auf Youtube noch zahlreiche sehr hilfreiche Tutorials, nur weiß ich absolut nicht auf was ich mich als nächstes erst einmal konzentrieren sollte. Hilft Abzeichnen irgendwie oder sollte man eher eigenes zeichnen? Sollte ich als nächstes ersteinmal was mit Perspektive im Gesicht versuchen oder eine Ganzkörperzeichnung oder was ganz anderes?

      Bin für alle Tipps und Anmerkungen offen!

      Augen



      Frontansichten



      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Also erstmal ist es schön, dich in der Riege der Zeichnenden begrüßen zu dürfen! Zeichnen und malen ist ein tolles Hobby, wenn man die nötoge Geduld aufweisen kann!

      Hitsu schrieb:

      Wie genau sollte ich weiteres Zeichnen Lernen nun angehen?


      Ich empfehle dir auf jeden Fall dich erstmal auf das abzeichnen zu beschränken. Das ist einfach die beste Methode, um die Grunddinge zu lernen, da du so ein Gespür dafür bekommst, ob etwas von dir in deinem eigenen Bild "richtig" oder "falsch" gezeichnet wurde. Hier kannst du ruhigen gewissens alles angehen was du gerade zeichnen möchtest, denn ohne etwas zeichnen zu wollen sich trotzdem zu dem zeichnen zwingen ist die falsche methode. Zeichne einfach die Sachen auf die du gerade Lust hast.
      Außerdem ist selbst das "eigene" Zeichnen im endeffekt abzeichnen. Nämlich von einem von dir vorgestellten Bild in deinem Kopf. Das ist aber sehr schwierig, am Anfang verzweifelt jeder, weil man das bild nicht so hinbekommt, wie man es sich vorgestellt hat. Genau das übst du aber auch mit dem abzeichnen eines bereits existierenden Bildes, nur mit dem Unterschied, dass du es im materialisierten Zustand vor dir liegen hast. Aber du wirst sicher nach einiger Zeit merken, dass du im Vergleich zu den Anfangszeiten viel weniger Blicke auf die Vorlage benötigst.
      Du weißt also worauf ich hinaus möchte,um ein Bild zu zeichnen, was man selber in seinem Kopf kreiert hat, benötigt man viel Übung, die am besten aus dem Abzeichnen vor dir liegender Bilder besteht.

      Bevor ich zu den Bildern komme, auch an dich eine Bitte...
      Bitte zeichne nicht auf kariertem Papier! Da kriege ich echt Augenkräbbs ^^" Einfaches Druckerpapier reicht absolut aus! Und Skizzenblöcke mit halbwegs ordentlichem Papier findet man schon ab 2 Euro...
      Ich will mein Anliegen auch begründen. Als Betrachter möchte man sich gerne auf eine Stelle des Bilder konzentrieren. Wenn diese Stelle dann aber von einem Wirrwarr aus weiteren Strichen umgeben ist, verschmimmen Konturen etwas, und das Hauptmotiv tritt ungewollt in den Hintergrund. Außerdem gehen sehr viele Details verloren, was in den seltensten Fällen gewünscht sein kann.
      Also beim nächste mal einfach nur flott zum Drucker gehen und sich ein Blatt daraus nehmen, ich verspreche dir, dass dir das Ergebnis ebenfalls besser gefallen wird ;) (Das geht auch an alle anderen. die karieretes Papier für ihre Zeichnungen verwenden! :D)

      So, nun zu deinen Bildern!

      Deine Zeichnungen gefallen mir sehr gut dafür, dass du erst seit heute zeichnest!
      Auch die angedeuteten Schatten im gelineten Augenpaar sind gut geworden. In der Zuknft kannst du auch Bleistifte unterschiedlicher Härtegrade ausprobieren, um die Schatten noch besser hinzubekommen. (H entspricht hart, B weich. Je höher die Zahl desto härter/weicher ist der Stift).
      Die Gesichter sind für den Anfang echt gut geworden! Ich komme da jetzt nicht mit Verhältnissen innerhalb des Gesichtes, das wäre wohl etwas zuviel des Guten. Generell ist zu sagen, dass du nicht viel falsch gemacht hast, zeichne einfach weiter (ab)! (Und poste deine Bilder! ;))

      Nur eine Sache, die mir bei den Outlines aufgefallen ist: Verusche mit dem FIneliner (/G-Pen/Rotring/ was auch immer du benutzt ^^") möglichst durchgehende Linien zu zeichnen. Besonders ist das mir an der Schulter des ersten Charakters aufgefallen. Bei Haaren ist das was ganz anderes, da kannst du diese Zeichenart gerne beibehalten! Aber bei Bildern, an denen tatsächlich schwarz als Outline gezeichnet werden soll, sollte dieses unsaubere Zeichnen bei dem (später wieder wegradierten) Bleistift bleiben :) Ansonsten aber topp (y)

      Zeichne einfach weiter und bleibe am Ball! Üben ist das wichtigste beim zeichnen!

      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!
      Bei Fragen kannst du dich gerne bei mir melden ^^

      Gruß, Meldor :pnoodles:
      A day a song!
      Today:
      "Gecko" from "Oliver Heldens"! (The "original Mix")

      Meldor schrieb:

      Bitte zeichne nicht auf kariertem Papier! Da kriege ich echt Augenkräbbs ^^" Einfaches Druckerpapier reicht absolut aus! Und Skizzenblöcke mit halbwegs ordentlichem Papier findet man schon ab 2 Euro...

      Das ist ja schonmal ein einfacher Verbesserungspunkt :D


      Meldor schrieb:

      In der Zuknft kannst du auch Bleistifte unterschiedlicher Härtegrade ausprobieren, um die Schatten noch besser hinzubekommen. (H entspricht hart, B weich. Je höher die Zahl desto härter/weicher ist der Stift).

      :O Ich weiß noch nicht mal was mein Stift für einen Härtegrad hat. Hab einfach den erstbesten genommen der in meiner Nähe lag. Steht auch nix drauf außer der Herstellername. Sollte man da auf jeden Fall einen harten und einen etwas weicheren anschaffen für den Anfang?


      Meldor schrieb:

      Nur eine Sache, die mir bei den Outlines aufgefallen ist: Verusche mit dem FIneliner (/G-Pen/Rotring/ was auch immer du benutzt ^^") möglichst durchgehende Linien zu zeichnen. Besonders ist das mir an der Schulter des ersten Charakters aufgefallen.

      Ja, da bin ich noch etwas zittrig. Ist wohl vor allem die Nervosität alles zu versauen. :/ Werds aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten! Und ja es ist ein Fineliner.

      Heute nicht viel zustande bekommen aber immerhin etwas. Zwei Frontansichten und eine mit etwas gedrehtem Kopf, was aber nur mäßig funktioniert hat:

      09.09.14
      :





      Edit 10.09.14

      Hände! Heute einige gezeichnet. Ziemlich anstrengend selbst mit Tutorial. Kann mir gar nicht vorstellen wie hart das sein muss wenn man denn dann mal einen ganz eigenen Charakter zeichnen will. ^^" Die verschiedenen Winkel sind ja der Horror.

      Meinen ersten Charakter hab ich jetzt auch abgezeichnet. Habs direkt mal mit einem anderen Winkel als ner Frontansicht versucht. Das Ergebnis finde ich gar nicht mal schlecht, auch wenn es natürlich lange nicht an das Original ran reicht.

      Hände


      Abzeichnung


      Edit: 11.09.14

      Heute mal was mit Farbe versucht und direkt gemerkt, dass ich in dem Bereich nen argen Mangeln an Stiften habe. Die Abzeichnung ist gleichzeitig auch das größte was ich bisher gezeichnet hab und die Proportionen haben leider nicht so ganz geklappt. Die linke Seite ist eindeutig zu breit. Ansonsten bin ich recht zufrieden.

      Bei den Augen hab ich mal versucht ein wenig Kontrast reinzubringen, hat beim zweiten aber nicht so gut geklappt. werde mir dafür wohl demnächst mal ein paar neue Stifte kaufen.



      Edit: 12.09.14

      Heute war wieder ein wenig Gesichter zeichnen angesagt. So ganz funktioniert das mit der Perspektive aber immer noch nicht.

      Außerdem hab ich noch ne Abzeichnung von Hinata hinbekommen, die mir sogar richtig gut gelungen ist. Bin ich wirklich zufrieden mit.



      Edit: 13.09.14

      Heute Zeichenblock und verschieden starke Bleistifte gekauft. \o/ Die Buntstifte waren mir leider zu teuer, das wird wohl erstmal noch warten müssen.
      Dann zu aller erst etwas Proportionen vom ganzen Körper per Tutorial geübt und hat auch ziemlich lang gedauert bis ich das eingermaßen gute Ergebniss unten hinbekommen habe.

      Danach noch zwei Bilder von Barakamon abgezeichnet. Naru ist mir find ich super gelungen, bei dem Duo BIld hab ich die Proportionen völlig verkackt und auch mit den Augen von Handa bin ich sehr unzufrieden. Allgemein nicht so toll ausgefallen, aber das Naru Bild zieht mich wieder hoch. ^^



      Edit: 14.09.14

      Heute wieder ein wenig Gesichter geübt. Danach Chibi L nach Tutorial und Pariston so abgezeichnet. Bin übrigens Anmerkungen oder Vebesserungsvorschlägen gegenüber nicht abgeneigt. *hust hust*





      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Quentin Talentino schrieb:

      Also...ich hab keine wirkliche Ahnung davon und die meisten Sachen sagen mir auch recht wenig, aber Parriston hast du wirklich unglaublich gut getroffen^^

      Ah, danke dir. ^^ Das ist denk ich auch mein bestes Bild bisher und passend für einen meiner liebsten Charaktere in HxH.

      15.09.14:

      Heute war Montag, dementsprechend nur wenig Zeit gehabt. Trotzdem ein Bild zustande bekommen: Kalluto Zoldyck ebenfalls von HxH.



      Edit: 16.09.14

      Heute ewig lange an einem Bild gesessen und es dann am Ende verkackt. :/ Ich finde der Großteil ist mir gut gelungen, aber nachdem ich dann ewig an seiner rechten und dann an seiner linken Hand verzweifelt bin wollt ichs nur noch fertig kriegen und hab seinen linken Arm VÖLLIG verkackt. Da stimmt ja echt so gar nichts mehr. Schade eigentlich.




      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Hui, habe mir gerade deine Bilder angeschaut muss dir echt ein fettes Lob aussprechen!
      dafür, dass du gerade angefangen hast, konntest du dich schnell steigern. (ich denke die Sache mit dem Abzeichnen war ein guter Tipp)

      ich habe früher viel Manga gezeichnet (seit ich auf der Kunstschule war, wurde ich etwas realistischer) Vielleich fange ich mit dem Mangazeichnen wieder an :)

      mir gefallen deine Bilder jedenfalls sehr gut! Freue mich darauf bald mehr von dir zu sehen

      @akari-chan:

      Danke dir!
      Ich weiß nicht so ganz was ich vom Abzeichnen halten soll. Einerseits finde ichs cool, weil die Bilder am Ende meistens super aussehen, andererseits find ich aber, dass es mir mir nicht wirklich dabei hilft was eigenes zu zeichnen. Ganz davon abgesehen, dass ich mir gedanklich noch gar kein richtiges Bild von nem Charakter oder so machen kann den ich dann gerne zeichnen würde, fällt es mir ohne Vorlage unglaublich schwer was auf Papier zu bringen, was auch nur ansatzweise gute Proportionen hat. :/

      Naja, ich denke dass ist wohl hauptsächlich noch Übungssache, nur weiß ich halt nicht ob ich mich wirklich längere Zeit mit Abzeichnen beschäftigen sollte.

      17.09.14

      Nochmal was mir Farbe versucht, ist aber nicht so gut gelungen. Meine Buntstifte sind fürs Einfärben wohl nur mäßig geeignet. Leider sind mir neue Stifte im Augenblick noch zu teuer. Werde daher wohl erstmal bei Schwarz-Weiß bleiben und mich am Schattieren üben.

      Wers nicht erkennt: Bild 1 ist Killua von HxH, Bild 2 Handa von Barakamon.




      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Eigentlich hast du dir die Antwort schon selbst gegeben. Wenn du durch's reine abzeichnen keine Fortschritte machst, lass es bleiben. Bei mir war es genau so wie bei dir. Habe auch recht viel abgezeichnet, was dann dementsprechend auch echt gut aussah, aber sobald ich mal was aus dem Kopf zeichnen wollte hat rein garnichts funktioniert. Um ein grobes Gefühl für den Bleistift zu bekommen is abzeichnen auf alle Fälle geeignet. Seit ich aufgehört habe stumpf abzuzeichnen, habe ich mich enorm verbessert ( im Vergleich zu den Strichmännchen die ich vorher produziert habe :D )
      Wenn ich heute noch was abzeichne, dann zeichne ich niemals die " fertigen" Linien ab. Im Gegenteil, ich fange so an, als ob ich mir den Charakter selbst ausdenken würde. Mit einem groben Kreis und ein, zwei Hilfslinien für die Augen. Das rate ich dir mal zu probieren. Es ist auf jeden Fall etwas schwieriger als das "stumpfe abzeichnen" aber dafür lernst du hinter mehr.
      Das Problem, sich die Figuren nicht richtig vorstellen zu können, kannte ich auch nur zu gut. Gelöst hab ich es damit, dass ich einfach drauf los gezeichnet habe. Dazu eignen sich meiner Meinung nach besonders gut Portraits zu zeichnen, halt wo man nur den Kopf und den angedeuteten Oberkörper sieht. Das einzige worüber ich mir im Vorfeld gedanken gemacht habe war, ob es ein männlicher oder ein weiblicher Charakter werden soll, mehr nicht. Die Blickrichtung lässt sich mit der Medianlinie leicht bestimmen und auch die Form des Gesichts kommt dann von ganz alleine. Bei der Frisur wirds da schon etwas knifflieger aber durch Tutorials, z.B auf Youtube lernt man recht flott wie so eine Frisur überhaupt funktioniert. Wenn man das Prinzip einmal begriffen hat, ist das nur noch eine Frage der Fantasie :)
      Zum schluss bleibt dann nur noch das üben, üben, üben.
      Lass dich nicht unterkriegen von den Quallitätsunterschieden von einer Abzeichnung und von einer deiner Eigenkreationen, das is normal. Doch du wirst überrascht sein wie schnell sich allein deine Vorstellungskraft verbessert. Ich hoffe ich konnte dir nen hilfreichnen Tipp geben :)
      Grüße Katsu
      The only time success comes before work is in the dictionary
      @Katsumi:

      Ja, ich werds auf jeden Fall versuchen. Abzeichnen macht mir zwar Spaß, ich würde aber halt auch gerne was eigenes machen können und dafür bringt es imo einfach nicht so viel. Das grobe Abzeichnen was du vorschlägst macht da schon mehr Sinn und das werd ich sicher demnächst auch mal versuchen.
      Danke auf jeden Fall für die Tipps. ^^

      18.09.14

      Heute habe ich mal versucht was eigenes zu zeichnen, das ist aber an der Perspektive mehr als gescheitert. Daher hab ich mich erst mal dran gemacht Köpfe zu üben um ein besseres Gefühl für die verschiedenen Blickrichtungen zu bekommen und nach einiger Zeit ging das schon wesentlich flüssiger, auch wenn das mit den Proportionen da immer noch nicht gut klappt. xD
      Als Abzeichnung hab ich heute nur Greymon, war aber mal lustig was anderes als eine Person zu zeichnen.




      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      not bad! Greymon gefällt mir :)

      zu der Sache mit der Perspektive:
      Woher hast du den Aufbau des Gesichts? Find ich persönlich recht schwierig
      (und etwas unübersichtlich)
      das Halbprofil hast du ja nicht schlecht getroffen … ich habe mir bei meinen Anfängen einige Lehrbücher zum Thema Mangazeichnen zugelegt. Die haben mir am Anfang unglaublich geholfen, eben wegen Aufbau und Technik für Haare, Augen etc. wichtig war mir auch verschiedene Lehrbücher zu kaufen damit ich mich nicht zu sehr an einen der Style gewöhne und meinen eigenen "Strich" miteinbringe.

      ich kann dir das für den Anfang nur empfehlen. Besonders für die Kopfhaltungen
      (frontansicht, Profil etc.) dass du aber ein ganzes Blatt mit Übungen zur Perspektive vollkritzelst ist schon einmal gut :D
      Ich selber finde beim Mangazeichnen ist das Motto "Übung macht den Meister" wirklich das A&O um so mehr du übst (auch abzeichnest) bekommst du ein Gefühl für Kopfform Augengrösse etc. zum Glück ist ja der Aufbau einer jeden Mangafigur die gleiche :)

      weiter so! :top:

      Ich kann dir dieses How to Draw Buch empfehlen. Ich hab das selbe auch hier liegen ( und das darauf folgende auch) Die einzelnen Schritte sind super mit passenden Zeichnungen erklärt. Ich hatte bis jetzt schon etliche How to Draw Manga Bücher in der Hand, doch das sticht auf jeden Fall herraus und hat mir am meisten geholfen.
      Es ist zwar nicht gerade billig, aber das Preis - Leistungsverhältniss stimmt.
      In dem Buch wird erklärt wie ein Gesicht aufgebaut ist, wie Bewegungen dargestellt werden, wie Hände und Füße gezeichnet werden, grob gesagt es ist alles drinnen, was man wissen muss. Sogar wie man Kleidung zeichnet und seine Zeichnung mit Farbe füllt wird gezeigt. Wenn man mit dem Buch etwas studiert lernt man echt viel.
      The only time success comes before work is in the dictionary
      @akari-chan:

      Den Aufbau hab ich mir von irgendeiner Seite zusammen gegoogelt. Ich hab gestern länger versucht mit dem einfachen Aufbau (Kreis und V Form fürs Kinn) Perspektive hinzubekommen aber es wollte einfach nicht klappen. Als ich mich dann nach was detailierterem umgesehen habe bin ich dann eben auf diesen realistischeren Aufbau gestoßen. Da hat das dann mit der Perspektive zwar besser geklappt aber für meine Zwecke ist die Form dann doch eher zu komplex. :/

      Habe zwar ein Lehrbuch hier, das ist aber von meinem Bruder und schon gute 10 Jahre alt. Die Tipps da drin haben mir so gar nicht weitergeholfen. :/
      Werde daher jetzt mal was alternatives über Amazon bestellen. Ansonsten ist wohl wie du schon sagst Übung der beste Weg um sich zu verbessern. Werde auf jeden Fall dran bleiben. ^^

      @Katsumi:

      Das sieht schonmal besser aus als das Buch was ich hier rumliegen habe. :)
      Werd mir da morgen mal mehrere Angebote durchlesen und dann wahrscheinlich eins bestellen. Danke für die Empfehlung!


      19.09.14

      Heute nur zwei Abzeichnungen von vor ein paar Tagen. D.GrayMan, einmal Allen und einmal der Millenium Earl.
      Der Earl gefällt mir ganz gut, aber Allen hat irgendwie nicht so ganz gut geklappt. :/ Die Vorlage war wohl noch etwas zu komplex für mich, mit dem Arm der weiter vorne ist und dem etwas gedrehten Körper. Etwas gelernt hab ich aber wohl auf jeden Fall dabei, also will ich mich nicht zu sehr beschweren. ^^



      Edit: 20.09.14

      Heute eher unproduktiv gewesen. Manga Lehrbuch ist aber nun bestellt und ich bin mal gespannt ob mir das was bringt. ^^
      Nur eine etwas missglückte Abzeichnung von Pariston:



      EDIT: 21.09.14

      Aufgrund des Wochenendes leider noch kein Lehrbuch angekommen. Nichtsdestotrotz wieder zwei kleine Zeichnungen gemacht! Heute: Cats!



      Edit: 22.09.14

      Das Manga Lehrbuch ist heute angekommen und ich bedanke mich hier direkt nochmal bei @Katsumi: für die geniale Empfehlung. Das Buch ist extrem detailiert und befasst sich mit so vielen verschiedenen Themen, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Wirklich top und ich werds sicher gut gebrauchen können.

      Heute habe ich mich das allerste Mal an einem eigenen Entwurf in einfacher Frontansicht versucht. Es ist eher mäßig geworden und gefällt mir an vielen Stellen so gar nicht, aber immerhin ist es schonmal ein Anfang. Werde versuchen da in den nächsten Tagen eine Balance zwischen abzeichnen und eigenem Gekritzel zu finden und bin gespannt wie ich mich da so entwickeln kann. Hab ja zum Glück noch ein wenig Freizeit zum Üben.
      Ach ja und Sir Gameboy habe ich auch noch abgezeichnet. xD



      Edit: 23.09.14

      Heute wieder ein wenig Perspektive geübt und mich dann nochmal an nem eigenen Kopf versucht. Irgendwie gefällt mir das ganze aber nicht. Mir kommts irgendwie zu breit (?) vor oder einfach irgendwie komisch geformt, komme aber zum Verrecken nicht drauf wie ich da was gegen machen kann.
      Ansonsten einmal noch Sakura abgezeichnet.






      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Ganze drei Monate her seit ich hier das letzte Mal was gepostet hab! Da das jetzt ein relativ großes Update wird verdient es denk ich den Doppelpost. xD

      Hatte eher wenig Zeit mich mit dem Zeichnen auseinanderzusetzen, weil Kram wie Uniarbeit oder auch Arbeit für unseren Blog in letzter Zeit immer im Vordergrund stand. Trotzdem hab ich in den vergangenen drei Monaten immer mal zwischendurch den Stift in die Hand genommen und ein oder zwei Sachen abgezeichnet. Meist waren dass dann nur sehr kleine und einfache Sachen aber zwischendurch auch mal was großes, das ich dann in mehreren Sitzungen fertig zeichnen musste.

      Wie immer bin ich über jeden Kommentar dankbar, sei es nun Kritik, Missfallen oder einfach nur positive Rückmeldung!

      Dann legen wir mal los:

      1) Hawkmon
      Nicht viel zu zu sagen. War eher gekritzelt als alles andere und auch am wenigsten Arbeit von den Zeichnungen die ich sonst so gemacht habe.



      2) Garchomp
      Das erste von zwei Pokemon, die ich während meiner Pokemon Phase abgezeichnet hab. Garchomp war dabei als Geschenk für eine Freundin gedacht. Steckte schon wesentlich mehr Arbeit drin und an einigen Stacheln hab ich mich wohl perspektivisch verhauen.



      3) Fukano
      Eines meiner Lieblingspokemon! Habe versucht das weiße Fell etwas vom Hintergrund abzuheben, bin mir aber nicht sicher ob das so wirklich gut geklappt hat. Im Endeffekt wirkte der Schweif etwas zu dunkel im Original.



      4) Shaoran Li
      Jetzt wirds anspruchsvoll. Shaoran ist das Bild auf das ich bisher am stolzesten bin. In den verschiedenen Einfärbungen steckt sehr viel Arbeit und das Bild hab ich auch über mehrere Etappen machen müssen, weil es sich als sehr zeitintensiv herausgestellt hat. Leider kann man auf dem Bild nicht alle grauabstufungen genau erkennen, was wohl meiner Kamera zu verschulden ist. :/



      5) Shigaraki Tomura
      Das aktuelleste Bild. Ich liebe das Design dieses Charakters! Leider hasse ich ihn beim zeichnen auch gleich wieder dafür, dass er so verdammt viele Hände haben muss! Zumindest ist es wohl ne gute Übung dafür. ^^



      Das wars erstmal wieder. Wie gesagt alle Kommentare sind erwünscht!



      You should enjoy the little detours. To the fullest.
      Because that’s where you’ll find the things more important than what you want.


      Ich bin weder ein Zeichner, noch ein Pokemonfan und von den Charakteren von Mittwoch kenne ich keinen^^ noch!

      Aber meinen Respekt für die Zeichnungen von der aktualisierung davor: Happy und Panther Lily finde ich richtig toll gelungen :3
    Partner
    Zelda-Forum.com Animehunter.de
    Vote us
    Animexx Topsites


    Online seit dem 30.10.2001