Spiel des Jahres 2016

      Spiel des Jahres 2016

      Hallo Leute ich habe so mal die Idee gehabt,
      das man hier mal erzählen kann was für euch das Spiel des Jahres 2016 war.
      Hier soll es aber 2 Kategorien geben

      Kategorie 1) Spiele die im Jahr 2016 rauskamen die euch gut gefallen haben

      und Kategorie 2) Spiele die wann auch immer raus kamen, die ihr aber in diesem Jahr so richtig lieben gelernt habt =3

      Es gibt hier zu noch ein Paar Anmerkungen:

      Bitte erklärt warum ihr das Spiel gut fandet.

      Bitte gibt eure Meinung erst ab wenn ihr es lang genug (5+ Stunden) gespielt habt

      Beschränkt euch bitte auf 5 Pro Kategorie damit das hier nicht im Chaos endet.

      Bitte keine DLC so auflisten als sein es eigene Spiele (ihr könnt doch einfach schreiben das es euch so gut gefällt weil es diesen oder jenen DLC hat :3)

      Na ja das ist es dann schon.

      Okay Dumm fängt an also hier meine Spiele des Jahres.

      Kategorie 1)

      Platz1) Overwatch.
      Ja ich weiß ziemlich vorhersehbar aber was soll ich machen?
      Ich habe da nun mittlerweile ca. 30+ Stunden rein versenkt und bin immer noch begeistert.
      Zur Erklärung das Spiel ist ein Teamshooter aller Team Fortress 2,
      wo man Online entweder gegen die KI oder mit und gegen andere Spieler spielt.
      Die Spielziele können dabei je nach Modus variieren.
      Doch warum kann man mit so etwas mehr als 20 Minuten verwenden ohne sich tödlich zu langweilen wird der Außenstehende fragen.
      Hier der versuch einer Erklärung.
      Zum einen hat man unheimlich viele (der zeit 23) Helden zu Verfügung die sich alle ziemlich unterschiedlich Spielen und es kommt vor allem darauf an das du lernst deine Figur zu steuern.
      Langzeitspieler bekommen keinen Vorteil durch bessere Waffen sondern der Erfolg hängt, ähnlich wie bei Darksouls darauf an,
      das du die Spiele Mechanik begreifst.
      Zum Beispiel kann ein erfahrener Spieler aus einer Situation als Sieger herausgehen die ein Anfänger als aussichtslos hält.
      Zudem ist das Spiel sehr Einsteiger freundlich.
      Bei den Matches wird einem angezeigt was dem eigenen Team noch fehlt um ausgewogen zu sein,
      man kann sich auf dem Übungsplatz austoben oder Sparring mit der KI betreiben bis man auf andere Spieler losgelassen wird.
      Zu dem betreibt man bei Blizzard dem Entwickler,
      Immer noch Feintuning um das Erlebnis zu optimieren.
      Das zusammen mit verschiedenen Sonderaktionen die ihre eigenen Spielmodi mitbringen,
      machen das Spiel zu einer ziemlich runden Sache
      Das größte Manko ist in diesem Spiel das man halt Pech bei den Mitspielern haben kann aber da kann dann auch Blizzard nichts für.

      Platz 2) Mega Dimension Neptunia VII
      Ja ich weiß nun werden Leute mit den Augen rollen aber was soll ich machen, die Liste soll ehrlich sein.
      Ich gebe zu das Spiel könnte von seiner Technologie, mit geringerer Auflösung Problemlos auf einer PS2 laufen, aber ich finde das es bei diesem Spiel auf so was gar nicht ankommt.
      Worauf kommt es bei diesem Spiel an?
      Auf den Spaß.
      Die Tech ist zwar veraltet, dafür macht das Spiel aber ziemlichen Spaß
      Eine Meinung die wohl auch andere Spieler haben denn es ist derzeit bei Amazon ausverkauft.
      Aber was hat es mit diesem Spiel auf sich?
      Es handelt sich hierbei um ein Comedy RPG wo man einem nach Pudding Süchtigen kleinen Mädchen mit ihrem Freunden dabei hilft ihre Welt zu retten.
      Na ja das was dann auch. Na ja dazu kommen noch Faktoren wie ein schwebender und sprechender Fisch, riesige Kampfroboter, magical girl Verwandlungen und ein Haufen blöder Witze.
      Ich glaube, das man, wenn jetzt Interesse besteht am besten mal bei Youtube vorbei guckt um herauszufinden ob der Humor etwas für einen ist.

      Na ja das ist es schon mit meiner Liste für Spiele die 2016 raus kamen.
      Ich habe zwar noch anderes gespielt, aber nichts das mich noch stunden nachdem ich das Spiel beendet hatte noch groß beeindruckt hatte.

      Kategorie2)

      Erster und einziger Platz Valkyria Chronicles
      Das ist mal so eine Richtig schöne Geschichte, die aber weiß wann sie ernst werden Muss.
      Ich empfand es immer ein Bisschen so als hätte Studio Gibli versucht einen Kriegsfilm zu drehen.
      Denn du hast zum einen diese Gibli Charaktere, die ziemlich liebenswert sind und deren Motivation
      man recht gut versteht, zum anderen hat man ziemlich harte Töne in dem Spiel die sich nicht einmal Kriegsfilme aus Hollywood trauen.
      Ich sag es mal so, hier ist akuter Taschentuchalarm für alle angesagt.
      In dem Spiel, ist man ein Mitglied der Miliz welches mit seinem Team versucht die feindlichen, übermächtigen Invasoren aus dem eigenen Land zu vertreiben,
      Dazu muss man Intelligent operieren um die eigenen Verluste, gering zu halten.
      Dazu hat man pro Runde eine Feste Anzahl an Zügen zur Verfügung.
      Der Clou an dem Spiel ist, das man die ausgewählten Einheiten selber wie bei einem third person shooter steuert, wobei jede Figur nur begrenzt weit laufen kann und nur einmal pro Auswahl angreifen kann.
      Dieser Mischmasch aus Strategie Spiel und Shooter sorgt für ein ganz eigenes Spielerlebnis.
      Vor allem aber war es für mich deutlich befriedigender selber zu ballern als wie bei XCOM2 dabei zusehen zu müssen wie es der Ranger immer und immer wider hinbekommt an einem Gegner vorbei zu feuern der ihm mit 95% Trefferwahrscheinlichkeit angezeigt wird.
      Das Thema finde ich gut. Leider bin ich nicht so der Gamer, der 5-10 Spiele gleichzeitig spielt, sondern ich suche mir ein Spiel und beschäftige mich so lange damit, bis ich keine Lust mehr daran habe. Deshalb bei mir nur ein Spiel in Kategorie 2:

      Star Wars Battlefront (2015)

      Mittlerweile dürften es sicherlich auch über 40 Stunden Spielzeit bei mir haben. Star Wars Battlefront ist ein Ego-/Third-person-Shooter welcher im SW-Universum spielt. An unterschiedlichen Orten kann sich dabei in Capture-The-Flag-ähnlichen-, Checkpointeroberungs- oder ähnlichen Modi gegenseitig weggeballert werden.

      Um ehrlich zu sein fallen mir zuerst nur negative Punkte zum Spiel ein:

      Das Gameplay ist was Bewegungen angeht teilweise wirklich Schrott. Ich hatte es nun schon mehrmals, dass mein Chara an winzigen Wurzeln von Bäumen haften bleibt, ich manche Hänge nur hochspringen kann und der Chara zwischen niedrigen Gegenständen kleben bleibt. Zudem ist nun seit einem "Update" das Werfen von Granaten eine nervenaufreibende Aktion. Tut man nämlich so etwas und wirft bspw. Eine Granate, kommt diese zurück (!), falls der Chara, während die Granate fliegt, stirbt. Diese Logik ist wenig logisch..
      Zudem ist die Menübedienung ebenfalls ein Geduldsspiel, da nicht alle Buttons beim ersten Klick reagieren. Hinzu kommt das eigene Auswählen von optischen Merkmalen des eigenen Charakters, das dank einer beschissenen Autospeicherungsfunktion und dem sowieso "Dach-ohne-Haus" ähnlichem Menü nicht unbedingt jede Änderung immer speichert. Ist also nichts für Leute die schnell zum Spiel wollen..


      Nun aber dazu warum es mein Spiel des Jahres ist:

      Star Wars Battlefront ist der dritte Teil der Battlefrontreihe. Es wurde passend zu Film Star Wars "Das Erwachen der Macht" veröffentlicht und hat mich, der die anderen beiden BF-Teile sehr gut fand, in den Nostalgie-Wahn gerissen. Als Star Wars Fan gefallen mir die optische Gestaltung der Maps, der Charaktere, ja eigtl. Die Gestaltung von allem an dem Spiel. Es kommt teilweise wirklich das Gefühl auf man sei Teil des SW-Universums. Hat man es durch das Menü geschafft und nicht gerade eine Wald-Map ist der Spielspaß, gerade online enorm groß. Es können Fahrzeuge und stationäre Waffen benutzt werden und die Maps haben eine angenehme Größe. Ideal für zwischendurch aber auch für ein paar Spielstunden mehr.
      Trotz der vielen Probleme spiele ich es nun schon seit über einem halben Jahr und werde mich wohl auch noch was länger damit beschäftigen.
      Für Star Wars Fans unbedingt empfehlenswert.

      Das Jahr 2016 begann für mich mit dem Nachholen eines Spiels, was gegen Ende 2015 erschienen ist - Undertale. Ich bin nie wirklich sonderlich fasziniert von Indiespielen und kleineren Projekten, einfach weil sie grundsätzlich weniger bieten, was nicht bedeutet, dass sie schlecht sind, aber Undertale war doch eine besondere Erfahrung für mich. Es ist die Art von Spiel, welches dir viel mehr bietet als du zu Beginn vielleicht erwartest, eigentlich hatte ich nach dem großen Hype um dieses Spiel zu Anfang noch eine relativ negative Ansicht bis mich gewisse Punkte in diesem Spiel vollkommen in den Bann gezogen haben, weswegen ich das Spiel auch quasi zu 100% durchgespielt habe und es bereu getan zu haben, weil dieses Spiel aufgrund seiner eigenen Erkenntnis weiß, was ich der Spieler tue oder nicht tue und mich entsprechend behandelt. Ich würde mal behaupten, dass der Pacifist Run dieses Spiel großartig ist und der Genocide Run noch einmal diese Erfahrung bestärkt, wenn auch auf eine ganz andere Weise. Es gibt glaube kein Spiel, welches so viele unterschiedliche Emotionen bei mir ausgelöst hat. Es ist eigentlich nahezu unmöglich zu beschreiben, was mir Undertale doch so beigebracht hat und was dieses Spiel doch so großartig macht, man muss es schon selbst erleben und dies wirklich zu beurteilen.

      Einige Monate später kam dann das Spiel des Jahres für mich - Dark Souls 3. Als jemand der den ersten Dark Souls-Teil als absolutes Meisterwerk ansieht und von Dark Souls 2 schwer enttäuscht war, bekam ich mit Dark Souls 3 endlich das, auf was ich so lange gewartet habe, eine Fortsetzung, die eine tatsächliche Fortsetzung ist. Dark Souls ist keine Spielereihe, welche eine fortlaufende Geschichte erzählt, aber durch visuelles und indirektes Storytelling dir die Welt und Hintergründe der Figuren und der Story gibt. Dark Souls 2 machte in der Hinsicht wenig wirklich neues, es geht seine eigene Richtung ohne wirklichen Bezug zu seinem Vorgänger zu nehmen. Dark Souls 3 hingegen nimmt viele Elemente aus beiden Spielen und versucht den Spieler auf eine gewisse Art und Weise mit Fanservice in den Bann zu ziehen, aber gleichermaßen auch seine Welt und Figuren zu erweitern. So trifft man vor allem auf viele bekannte Dinge aus dem ersten Dark Souls, welche einem eine gewisse Nostalgie wiedergibt, aber das wars noch nicht. Dark Souls 3 bot mir einige Momente, wo ich einfach fasziniert war bis ich schließlich zum Finale des Spiels kam, wo ich wahrscheinlich den besten finalen Bossfight bestreiten durfte, grundsätzlich hat Pokemon Gold und Silver was ähnliches gemacht, allerdings nicht in dieser perfektion und als Finale für das Spiel. Es macht mich traurig darüber nachzudenken, dass dies wohl der letzte Dark Souls-Teil sein wird, aber umso froher bin ich, dass ich von Dark Souls 3 behaupten kann, dass es nicht nur ein würdiger Nachfolger ist, sondern auch mit dem ersten Dark Souls wohl zu meinen absoluten Favoriten zählen kann.

      Und ein halbes Jahr später kam dann Pokemon Sun & Moon. Als jemand welcher Pokemon X & Y als ziemliche Enttäuschung sah, war ich doch recht begeistert davon, wie viel man doch aus Sun und Moon gemacht hat. Das Spiel wurde zwar in gewissen Punkten extremst vereinfacht, was ich ehrlich nicht verstehen kann, besitzt aber mehr Charm als je zuvor. Die Alola-Atmosphäre ist großartig, die Figuren sind einem sympathisch und alles endet zwar in einem recht mäßigen Plot, aber mit soliden build-up für die Figuren. Ich würde nicht behaupten, dass es an Pokemon Platinum, Gold/Silver, Heartgold/Soulsilver, Red/Blue/Yellow oder FireRed/LeafGreen, doch es hat mir sehr viel mehr spaß gemacht als die vorherigen Teile. Einzig der Fakt, dass die Story wirklich nicht das war, was ich gerne hätte, fuck Pokemon Theorien und deren Pokemon Reset-Theorie, die großartig und interessant waren, aber letztendlich nur in kleinen Details wirklich stimten, aber ich bin gespannt ob das kommende Remake zur 4. Generation wohl noch etwas bieten wird, was diese Spielreihe von Grund auf verändern wird.


      Ingesamt schaffen es Undertale und Dark Souls 3 sogar zu meinen persönlichen Favoriten, während Pokemon Sun & Moon sich zu den besseren Pokemon-Spielen zählen darf. Es gab noch einige andere Spiele z.B. auch Final Fantasy XV, was eine große Enttäuschung war, aber diese weiteren Titel und Enttäuschungen möchte ich ehrlicherweise nicht erwähnen.
      "This is my story. And you're not part of it."

      aniSearch | MyAnimeList | Twitter

      Pokémon natürlich. =)

      Pokémon Go zum einen, aber eher wegen der Aufmerksamkeit. Viel konnte man ja nicht machen, aber wie das alles durch die Medien und so ging. Wirklich schade, dass man da nicht von Anfang an mehr rausgeholt hat, so hat man leider viele Spieler wieder verloren. o,o Habs jetzt auch nicht mehr gespielt, obwohl es Bonus-Sachen und Verbesserungen gab.

      Liegt aber auch an Sonne und Mond! Sind wirklich gute Spiele geworden. Teilweise gar einfach, einfacher an Shiny-Pokémon zu kommen, aber ein gutes Abenteuer unter dem Strich. Leider wenige gute Möglichkeiten um zu Leveln, nja. ;D Dann können sich als nächstes wieder ein Remake raushauen. xD
      .. wer träumt, dem wachsen Flügel ..
      Kategorie 1) Spiele die im Jahr 2016 rauskamen die euch gut gefallen haben

      Pokemon Sonne
      ich schwebe in purer Nostalgie xD man trifft sich mit freunden um Pokemon auf dem 3ds zu spielen xD Absolut geil. Es sind immer noch die selben alten Lacher drin wie früher und auch wenn ich es noch nicht durchhab bin ich jetzt schon begeistert.

      , Witcher the wild Hunt
      Mein absolutes Lieblingsspiel dieses Jahr. Ich war glaub noch nie so gefesselt von einem Spiel. Die Story, die Grafik es ist einfach insgesamt super geil.
      Ich war so in der story drin das ich mir alle hörspiele kaufen musste ^^ auch den uralten spielfilm musste ich mir anschauen, er war echt mies.
      Am besten finde ich das die Entscheidungen die man im Spiel trifft so krass den Verlauf verändern können. Selbst beim zweiten Durchspielen gab es viel neues zu entdecken. Auch der Humor im Spiel finde ich einfach zu göttlich. viele der Charaktäre sind so unterschiedlich, das glaube ich für jeden was dabei ist. Zwar kann man keinen charakter wählen aber geralt ist ein charakter der sowohl frauen wie auch männer anspricht finde ich.


      , overwatch
      - Habe ich noch nicht lange und ich bin echt schlecht drin aber ich mag es. es ist für jemand der nicht viele shooter spielt echt ne herausforderung und das mag ich total daran. Mal sehen vielleicht kann ich irgendwann mit meinen freunden zusammen spielen ( wie das klingt) und zieh die darin nicht nur runter die ganze zeit. Doof finde ich nur den Preis. Hätte ich es nicht geschenkt bekommen würde ich es nicht besitzen. Die Maps gefallen mir alles in allem sehr gut, die Grafik allgemein ist mir nur etwas zu kindlich.

      Dark Souls 3:
      Bei dem Spiel habe ich die ganze Zeit Gänsehaut. ich finde diese Grundstimmung in dem Spiel einfach hammer. Dieses düstere und absolut schöne künstlerische hat es mir voll angetan. Ich finde die Gegner sind alle so super geil gemacht und dargestellt. manchmal steh ich echt nur da und schau mir die Sachen da an.
      Ich tat mir etwas schwer reinzukommen in das Spiel, da die Bosse echt schwer sind zum teil und das Kampfsystem finde ich etwas kompliziert, aber mit viel Übung, viel Sterben habe ich es doch hinbekommen.
      Auch diese versteckte Story die man nur durch hinweise erkennt finde ich klasse.
      Das Spiel ist so ganz anders wie die wo ich sonst Spiele aber ich finde das macht den Charme daran aus.


      und Kategorie 2) Spiele die wann auch immer raus kamen, die ihr aber in diesem Jahr so richtig lieben gelernt habt =3
      eindeutig Dota 2^^ ich bin süchtig danach geworden. zwar ist es immer dasselbe irgendwie aber es macht mir mega viel Spaß und eignet sich super zum abreagieren. Und das beste es kostet nichts^^
      Das Innerste geäußert und aufs Äußerste verinnerlicht.
      Ein Wechselbalg, die Welt getauscht und nun werden wir sehen.

      @Pika und @Syntesiata
      Ist doch Okay wenn euch Pokemon am meisten Spaß gemacht hat =3

      Bloß bei Pokemon Go frag ich mich wie viele Menschen das jetzt noch Spielen XD
      Und ja das hatte für eine Kurze Zeit eine Menge Spieler aber das war FTP von daher müsste man um den reellen Spielerteil zu ermitteln solche werte nutzen wie "wieviele Leute haben dafür überhaubt Geld ausgegeben" und "Wie viele Leute spielen es im Durchschnitt mehr als einmal im Monat für mehr als 3 Studen?"
      Aber ist klar das solche Zahlen nicht an die öffentlichkeit kommen so lange sie nicht richtig gut sind ^^'

      den dritten Witcher habe ich auch dieses Jahr durchgedaddelt ^^
      Das Spiel ist für mich aber nicht das Spiel des Jahres geworden weil es für all die tollen Ideen und vor allem die großartige Handlung,
      einige hakeligkeiten in den Spielemechaniken hat und einem die depremierenden Ereignisse manchmal so sehr die Kehle zuschnüren das man manchmal nicht aus spaß weiterspielt ,
      sondern nur weil man wissen will wie es ausgeht .
      Ich muss dem Spiel aber zu gute halten das es eine richtig erwachsene Handlung erzählt ohne sich darum zu kümmern das sich Spieler darüber aufregen könnten
      und durch das Ende des Spiels,
      egal was man macht,
      nicht alle Probleme dieser Welt ins nichts verpuffen.

      Bei Overwatch muss man auch mal anmerken das man um es gut spielen zu können
      A) seine Figur gut beherschen muss und
      B) man wissen muss wie diese auf andere Figuren reagiert, sowohl Freund als auch Feind.
      Dadurch werden die besten Partien zu so einer Art Schach +MMO Raid , wo man jederzeit die Wirkungen und Wechselwirkungen berücksichtigen muss und nur ein Fehler mal eben die Niederlage bedeuten kann.
      Das das anstrengend ist ist nicht zu verwunderlich ^^
      Mein Tipp für alle die Neu sind. Verbringt so richtig viel Zeit mit Kämpfen gegen die KI bis ihr alle tricks eures Lieblingshelden kennt und ein umfassendes wissen bei den Anderen Figuren habt und versucht es erst dann gegen andere Spieler,
      das hällt den Blutdruck unten und vor allem gibt es einem eine gewisse Sicherheit mit den einzelnen Figuren,
      denn nichts tuhen Gegnerische Spieler lieber, als Leuten ohne Ahnung das leben schwer zu machen.

      Das Sind so meine Anmerkungen. Ich hoffe das kommt nicht wie Lieblingsspiel gebashe rüber ^^

      Syntesiata schrieb:

      Dark Souls 3:
      Bei dem Spiel habe ich die ganze Zeit Gänsehaut. ich finde diese Grundstimmung in dem Spiel einfach hammer. Dieses düstere und absolut schöne künstlerische hat es mir voll angetan. Ich finde die Gegner sind alle so super geil gemacht und dargestellt. manchmal steh ich echt nur da und schau mir die Sachen da an.
      Ich tat mir etwas schwer reinzukommen in das Spiel, da die Bosse echt schwer sind zum teil und das Kampfsystem finde ich etwas kompliziert, aber mit viel Übung, viel Sterben habe ich es doch hinbekommen.
      Auch diese versteckte Story die man nur durch hinweise erkennt finde ich klasse.
      Das Spiel ist so ganz anders wie die wo ich sonst Spiele aber ich finde das macht den Charme daran aus.

      Ich empfehle dir wirklich zumindest Dark Souls 1 nachzuholen. Vieles aus Dark Souls 1 wird in Dark Souls 3 noch einmal aufgegriffen und einige Momente, werden wirklich erst klar, wenn man den ersten Teil gespielt hat. Lore-weise baut es sowieso aufeinander auf, weswegen es sich schon allein deswegen lohnt.

      Dark Souls ist definitiv kein Spiel für jeden und ich finde es eigentlich schade, dass es meist allein auf seinen Schwierigkeitsgrad reduziert wird und die eigentliche Story und das Worldbuilding vollkommen ignoriert werden. Das sind Dinge die Dark Souls auf höchstem Niveau rüberbringt und von viel zu wenig Leuten wirklich geschätzt und anerkannt wird, deshalb bin ich froh zu lesen, dass Dark Souls 3 bei dir einen Eindruck hinterlassen hat und hoffe mal, dass du meine Empfehlung den ersten Teil nachzuholen zu herzen nimmst. Empfehlen tue ich natürlich auch den rest der Reihe, auch wenn sie nicht unbedingt viel zusätzliches liefern, sondern Eigenständiger sind: Demon Souls (PS3 exclusive), Dark Souls 2 und Bloodborne (PS4 exclusive).
      "This is my story. And you're not part of it."

      aniSearch | MyAnimeList | Twitter

    Partner
    Zelda-Forum.com Animehunter.de
    Vote us
    Animexx Topsites


    Online seit dem 30.10.2001